anbri Nassfutter Ente (Gebinde mit 4 Gläsern)

25,99 

inkl. 7 % MwSt.

Lieferzeit: 3 - 7 Werktage

Beschreibung

Produktinformationen „anbri Nassfutter Ente (Gebinde mit 4 Gläsern)“

ENTE, NASSFUTTER IM GLAS

Karotten, Aprikosen, Kürbiskerne

Mit 50% leicht verdaulichem Entenfleisch (davon 100% Muskelfleisch) bereichert „anbri Nassfutter Ente“ unser Sortiment.

Zudem haben wir in der Rezeptur von „anbri Nassfutter Ente“ noch Kürbiskerne und vitaminreiche Möhren ergänzt.

Um diesen wertvollen Zutaten noch einen oben drauf zu setzen, haben wir einen weiteren Allrounder zu unserem Rezept hinzugefügt: Die Aprikose enthält außerordentlich viel Provitamin A, Vitamine B1, B2 und C, sowie Mineralstoffe wie Kalium, Calcium und Phosphor.

„anbri Nassfutter Ente“ besteht aus 100% natürlichen Zutaten, ist frei von Zusatzstoffen, frei von künstlichen Vitaminen und zudem getreide- und glutenfrei.

Da uns die Umwelt besonders am Herzen liegt werden alle Sorten unseres anbri Nassfutters in einem wiederverwendbaren Glas geliefert.

Ergänzungsfuttermittel für Hunde.

LAGERUNG

Das Futter muss hitze- und kältegeschützt gelagert werden. Da keine Bindemittel im Futter enthalten sind kann es ansonsten passieren, dass es sich verflüssigt. Das tut allerdings der Qualität keinen Abbruch. Offene Gläser bitte im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 2 Tagen aufbrauchen

ZUSAMMENSETZUNG:

50% Entenfleisch (davon: 100% Muskelfleisch), 3,3% frische Karotten, 1,5% Aprikose, 1,5% Kürbiskerne, 43,7% natürliche Fleisch und Gemüsebrühe

ANALYTISCHE BESTANDTEILE*:

16,0% Rohprotein, 4,8% Rohfett, 0,61% Rohasche, <0,5% Rohfaser, 77,3% Feuchtigkeit, 2,3% Kohlenhydrate, Calcium: 0,51%, Phosphor: 0,20%

FÜTTERUNGSEMPFEHLUNG NASSFUTTER

Alter des Hundes Tägliche Futtermenge
2 – 6 Monate: ca. 5% bis 7 % vom Körpergewicht.
Ab 6 Monate: ca. 3% vom Körpergewicht.
Hundesenioren: nach Bedarf mehr als 3% vom Körpergewicht.

Die angegebenen Mengen sind Richtwerte und müssen je nach Alter, Aktivität, Auslauf und Stoffwechsel, individuell angepasst werden. Bitte stellen Deinem Hund stets frisches Wasser zur Verfügung.

HINWEIS ZUR FUTTERUMSTELLUNG:

Bei futterempfindlichen Hunden oder bei Hunden, die schon lange ein anderes Trockenfutter bekommen haben, sollte die Umstellung langsam erfolgen. Das Kundenfeedback der ersten Monate hat gezeigt, dass einige Hunde durch das Futter zunächst einmal entgiften. Das kann sich wie folgt äußern: Mehr Kot absetzen, schwarzer Kot, breiiger Kot oder auch Geruch am Hund. Die Ursache dafür ist, dass viele Hunde gar keine natürlichen Vitamine mehr gewohnt sind.Die Umstellung sollte wie folgt durchgeführt werden:Erst ¼ neues Futter und ¾ altes Futter, dann ½ neues Futter und ½ altes Futter und dann ¾ neues Futter und ¼ altes Futter. Jeweils über 2 Wochen.

 

Immer informiert bleiben

Newsletteranmeldung

Immer informiert bleiben

Newsletteranmeldung